Bericht Asylcafé vom 27. März 2018

Zurück vom Asylcafé: Volles Haus. Betreut und beraten haben wir heute junge Familien und Menschen aus den Ländern Algerien, Gambia, Georgien, Iran, Libanon, Nigeria und Togo.

Ein junger Mann hat eine Ablehnung erhalten. Wir erklären das Asylverfahren und schreiben eine Klage, um die Frist einzuhalten. Für das weitere Verfahren empfehlen wir eine Fach-Kanzlei.
Eine alleinerziehende junge Frau hat verschiedene Schreiben vom Verwaltungsgericht erhalten. Ihre Abschiebung wurde zunächst vom Gericht ausgesetzt. Wir erklären das weitere Vorgehen.
Ein junges Ehepaar hat bereits eine Klage eingereicht. Es geht ferner um eine Vaterschaftsanerkennung und um die Übersetzung eines Schreibens zum Verfahren.
Ein junger Mann hat leider die Klagefrist im Dublin-Verfahren verpasst. Wir können hier nichts mehr machen. Wir erklären das Asylverfahren.
Ein Mann ist schon seit längerer Zeit als Asylbewerber anerkannt. Wir besprechen Fragen zur Familienzusammenführung.
Ein junger Mann hat generelle Fragen zum Asylverfahren.
Ein junger Mann, der schon öfters bei uns war. Wir besprechen seinen Anwaltstermin.
Ein junger Mann befindet sich im Dublin-Verfahren. Wir vereinbaren einen neuen Termin, da die Rückübernahmefrist dann abgelaufen ist.
Ein junger Mann hat eine Ablehnung seines Asylantrages vom Bundesamt erhalten. Wir erklären ihm, wie das Verfahren weitergeht.
Ein junger Mann mit einer Ausbildungsduldung. Es gab Schwierigkeiten mit seinem Arbeitgeber und in seiner Unterkunft. Er hat psychische Probleme. In einem längeren Gespräch suchen wir eine Lösung.
Drei junge Männer haben Probleme mit einem Termin zur Vaterschaftsanerkennung beim Jugendamt. Sie benötigen jeweils einen Dolmetscher, der sie begleitet. Laut ihrer Aussage erklärt sich die Sozialbetreuung für nicht zuständig. Wir können als Ehrenamtliche im Asylcafé aber Vormittagstermine nicht wahrnehmen. Wir werden dieses Problem bei den Behörden ansprechen.
Ein junger Mann benötigt Hilfe zu seinem Verfahren.

Im Team besprechen wir wie immer zum Abschluss Details der einzelnen Beratungsfälle und die daraus resultierende Aufgabenteilung für die kommenden Tage.

Unser nächster offener Beratungstermin ist Dienstag, 10. April 2018, ab 20 Uhr.
Unser Telefondienst ist immer Mo-Fr von 15-18 Uhr unter 0621-1564157 (außer Feiertage) erreichbar.