Bericht Asylcafé vom 18. Dezember 2018

Zurück vom Asylcafé: Heute wieder gemeinsam mit dem engagierten „juristischen Nachwuchs“ von Pro Bono. Betreut und beraten haben wir (ehemalige) unbegleitete Minderjährige mit ihren (Heim-) Betreuer*innen, junge Familien und Menschen aus den Ländern Gambia, Iran, Mali, Mazedonien, Nigeria, Pakistan, Senegal, Syrien und Togo.

Ein Heimbetreuer mit einem unbegleiteten Minderjährigen. Wir bereiten auf die Anhörung beim Bundesamt vor.
Eine Familie, die bereits eine Flüchtlingsanerkennung hat. Wir beraten zu Problemen in ihrer Unterkunft und vermitteln Adressen.
Zwei junge Männer haben eine Ablehnung im Dublin-Verfahren erhalten. Wir erklären das Asylverfahren.
Drei junge Männer haben ebenfalls eine Ablehnung ihres Asylantrages im Dublin-Verfahren erhalten. Wir erklären das Verfahren und vermitteln Adressen von Fach-Kanzleien.
Einem jungen Mann erklären wir das Asylverfahren.
Ein junges Paar. Wir besprechen Möglichkeiten zum Aufenthalt in Deutschland und zur Ausbildung.
Eine Familie, die wir schon länger betreuen. Wir besprechen heute allgemeine Themen und konnten auch Kleidung für die Kinder besorgen.
Ein junger Mann benötigt Hilfe in seinem Dublin-Verfahren. Wir vermitteln Adressen.
Ein junger Mann hat verschiedene Fragen zu seinem Aufenthalt in Deutschland und zu einer Übersetzung für sein Asylverfahren.
Für einen Familienvater haben wir ein Behördenschreiben aufgesetzt.
Einem jungen Mann hatten wir einen Termin bei einer Fach-Kanzlei besorgt. Wir besprechen heute Details.
Zwei junge Männer beraten wir zu ihrem Verfahren, auch hier hatten wir Termine vermittelt.

Im Team besprechen wir – wie immer – zum Abschluss Details der einzelnen Beratungsfälle und die daraus resultierende Aufgabenteilung für die kommenden Tage.
Unser nächster offener Beratungstermin ist Dienstag, 8. Januar 2019, ab 20 Uhr.
Unser Telefondienst ist ebenfalls erst wieder ab 07. Januar, Mo-Fr von 15-18 Uhr, unter 0621-1564157 erreichbar. In ganz dringenden Fällen bitte auf den Anrufbeantworter sprechen, wir rufen dann baldmöglichst zurück.