Bericht Asylcafé vom 20. Februar 2018

Zurück vom Asylcafé: Gut besuchtes Haus. Heute wieder gemeinsam mit den engagierten, angehenden Jurist*innen von Pro Bono. Betreut und beraten haben wir unbegleitete Minderjährige mit ihren (Heim-) Betreuer*innen, junge Familien und Menschen aus den Ländern Algerien, Brasilien und Nigeria. Ein junges Paar hat eine Ablehnung vom Bundesamt erhalten. Eine Klage wurde bereits eingereicht. Wir prüfen die Unterlagen. Die junge Frau … mehr >>

Kostenfreier Kurs für Flüchtlingseltern

Für unseren kostenfreien Kurs für Flüchtlingseltern sind noch Plätze frei. Besprochen werden in diesem Kurs Fragen zum täglichen Leben, Ankommen in Deutschland, Sorgen und Ängste, Gesundheit und Arztbesuch, Kindergarten und Schule. Das PDF zum Kurs gibt es hier >>> Beginn: Donnerstag, 22. Februar 2018 von 10:00 Uhr bis 11:30 Uhr Kursdauer: 8 Termine / 1 Termin pro Woche Fortlaufender Kurs … mehr >>

Bericht Asylcafé vom 13. Februar 2018

Zurück vom Asylcafé: Ruhiger Abend. Betreut und beraten haben wir heute unbegleitete Minderjährige mit ihren (Heim-) Betreuer*innen, junge Familien und Menschen aus den Ländern Pakistan, Syrien und Ukraine. Ein unbegleiteter Minderjähriger mit seinem Erziehungsbeistand. Er wartet seit einem Jahr auf einen Bescheid des Bundesamtes. Wir prüfen die Unterlagen und finden mögliche Hindernisse. Wir empfehlen trotzdem eine Sachstandsanfrage bei der Behörde. … mehr >>

Bericht Asylcafé vom 30. Januar 2018

Zurück vom Asylcafé: Volles Haus, langer Abend. Betreut und beraten haben wir heute unbegleitete Minderjährige mit ihren (Heim-) Betreuer*innen, junge Familien und Menschen aus den Ländern Afghanistan, Albanien, Algerien, Gambia, Irak, Nigeria, Türkei und Tunesien. Eine ehrenamtliche Betreuerin mit einem jungen Mann. Er ist selbstmordgefährdet. Unsere Therapeutin bespricht die Situation und weitere Behandlungsmöglichkeiten. Ein unbegleiteter Minderjähriger. Er hat bereits subsidären … mehr >>

Bericht Asylcafé vom 23. Januar 2018

Zurück vom Asylcafé: Volles Haus, langer Abend. Betreut und beraten haben wir heute unbegleitete Minderjährige mit ihren (Heim-) Betreuer*innen, junge Familien und Menschen aus den Ländern Afghanistan, Algerien, Gambia, Irak, Kamerun, Mazedonien, Nigeria, Pakistan, Serbien, Somalia, Syrien, Togo und Tunesien. Ein junger Ehemann, dessen Familie in einem anderen europäischen Staat lebt. Er hat die Staatsbürgerschaft eines Landes, in dem er … mehr >>

Bericht Asylcafé vom 16. Januar 2017

Zurück vom Asylcafé: Volles Haus, langer Abend. Heute wieder gemeinsam mit dem engagierten „juristischen Nachwuchs“ von Pro Bono. Betreut und beraten haben wir unbegleitete Minderjährige mit ihren (Heim-) Betreuer*innen, junge Familien und Menschen aus den Ländern Afghanistan, Eritrea, Gambia, Irak, Iran, Mazedonien, Nigeria, Pakistan und Tunesien. Einen jungen Mann, der einen ablehnenden Bescheid seines Asylantrages erhalten hat, beraten wir zur … mehr >>

Bericht Asylcafé vom 09. Januar 2018

Zurück vom Asylcafé: Volles Haus. Betreut und beraten haben wir heute junge Familien und Menschen aus den Ländern Gambia, Marokko, Mazedonien, Nigeria und Togo. Mit einem jungen Mann, der bereits anwaltlich vertreten wird, besprechen wir seine Klagebegründung. Eine junge schwangere Frau beraten wir zu ihrem Asylverfahren und zur Vaterschaftsanerkennung. Eine Familie hat Fragen zu ihrem Dublin-Verfahren. Wir besprechen den Anwaltstermin. … mehr >>

Bericht Asylcafé vom 19. Dezember 2017

Zurück vom Asylcafé: Volles Haus. Heute wieder gemeinsam mit dem engagierten „juristischen Nachwuchs“ von Pro Bono. Betreut und beraten haben wir unbegleitete Minderjährige mit ihren (Heim-) BetreuerInnen, junge Familien und Menschen aus den Ländern Ägypten, Afghanistan, Eritrea, Georgien, Kamerun, Mazedonien, Nigeria, Syrien und Tunesien. Eine ehrenamtliche Betreuerin mit einem jungen Mann, der Fragen zu einem Besuchervisum für seine Geschwister hat. … mehr >>

Bericht Asylcafé vom 12. Dezember 2017

Zurück vom Asylcafé: Volles Haus. Betreut und beraten haben wir heute unbegleitete Minderjährige mit ihren (Heim-) BetreuerInnen, junge Familien und Menschen aus den Ländern Afghanistan, Gambia, Georgien, Kamerun, Mazedonien, Nigeria, und Syrien. Zwei Familien bereiten wir auf die Anhörung beim Bundesamt vor. Zwei junge Männer mit Dolmetscher. Sie haben eine Ablehnung ihres Asylantrages erhalten. Wir haben jeweils eine Klage geschrieben … mehr >>